Rechtsextremismus und Rassismus

Bezogen auf die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Rassismus haben sich unseres Erachtens besonders integrierte Handlungskonzepte, beispielsweise Lokale Aktionspläne bewährt, die partizipativ erstellt werden und alle vor Ort vorhandenen Ressourcen bündeln. Dies hat sich bei dem Lokalen Aktionsplan der Landeshauptstadt Potsdam gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit erwiesen, den Camino in den Jahren 2001 bis 2004 umgesetzt hat, zeigt sich bei der Umsetzung des Lokalen Aktionsplanes Friedrichshain-Kreuzberg, die Camino koordiniert, und ist auch ein zentrales Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitung der Lokale Aktionspläne der Bundesprogramme "Vielfalt tut gut" und „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, die Camino seit 2008 durchführt.
Die besondere Bedeutung, die der Entwicklung von Qualitätsstandards und Qualitätssicherung in diesem Bereich zukommt, hat sich überdies bei der wissenschaftlichen Begleitung des Bundesprogramms "kompetent. für Demokratie" (2008 bis 2011) und bei der Begleitung des Qualitätsentwicklungsverfahrens im Berliner Beratungsnetzwerk gezeigt.

... weiter zu den Projekten

Theme by Danetsoft