Rechtsextremismus und Rassismus

Camino unternimmt im Rahmen des Arbeitsschwerpunktes „Rechtsextremismus und Rassismus“ wissenschaftliche Begleitungen und Evaluationen von Programmen und Maßnahmen, ist weiterhin in Qualitätsentwicklungsverfahren aktiv und hat auch unterschiedliche Projekte in diesem Bereich koordiniert und umgesetzt.

Durchgeführte Projekte in diesem Themenschwerpunkt (Auswahl):

Qualitätsentwicklung der umgesetzten Projekte im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe", gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung (2016 – 2017)

Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung des integrierten Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus und Rassismus, im Auftrag des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (2016 – 2017)

Evaluation der kommunalen Handlungsstrategie gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, im Auftrag der Landeshauptstadt München (2016 – 2017)

Fachliche Begleitung und Vernetzung der im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ geförderten „Partnerschaften für Demokratie“ und Modellprojekte in Nordrhein-Westfalen, im Auftrag des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (2016)

Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojektes Präfix R – Coaching für Eltern in Haft, im Auftrag des Instituts für genderreflektierte Gewaltprävention, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ (2015 – 2017)

Wissenschaftliche Begleitung der Partnerschaften für Demokratie im Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“, gefördert durch das Bundesministerium für, Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2015 – 2019)
Projektbeschreibung....

Aktivierende Begleitausschussbefragung des Lokalen Aktionsplans Spree-Neiße, gefördert durch den LAP Spree-Neiße (2014)

Zusammenleben in Nord-Neukölln. Eine Bestandsaufnahme, gefördert durch den LAP Nord-Neukölln (2014)

Wissenschaftliche Evaluation der Beratung von Opfern rechtsextremer und rassistischer Gewalt und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen, gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW (2014)

Begleitung des qualitätsorientierten Verfahrens im Landesnetzwerk gegen Rechtsextremismus Nordrhein-Westfalen, im Auftrag des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (2013)

Begleitung des qualitätsorientierten Verfahrens im Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Sachsen-Anhalt, im Auftrag des Ministeriums für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt (2012 – 2013)

Praxisforschung „Prävention und Bekämpfung von Rechtsextremismus im Sport, gefördert durch das Bundesministerium des Innern (2012 – 2013)

Koordination des Coaching und Qualitätsentwicklung der innerverbandlichen Beratungen zur Förderung von Demokratie sowie wissenschaftliche Begleitung der Fortbildungen im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe", gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung (2011 – 2015)

Begleitung des qualitätsorientierten Verfahrens im Berliner Beratungsnetzwerk für Demokratieentwicklung gegen Rechtsextremismus, im Auftrag der Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration (2011 – 2013)

Wissenschaftliche Begleitung der Lokalen Aktionspläne im Programm "Toleranz fördern – Kompetenz stärken", gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2011 – 2014)

Wissenschaftliche Begleitung der Lokalen Aktionspläne im Programm "Vielfalt tut gut“, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2008 – 2011)

Wissenschaftliche Begleitung des Programms „kompetent: für Demokratie“, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2008 – 2011)

Koordinierungsstelle des Lokalen Aktionsplans Friedrichshain-Kreuzberg, im Auftrag des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg, gefördert durch das Bundesprogramm „Vielfalt tut gut – Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ (2007 – 2013)
Projektbeschreibung....

Coaching für Lokale Aktionspläne, gefördert durch das Bundesprogramm „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ (2007 – 2009)

Pro Respekt – ProRes. Beratung und Fortbildung für Berufsschulen, Oberstufenzentren, Einrichtungen der Jugendberufshilfe und Ausbildungsbetriebe, gefördert durch das Bundesprogramm „XENOS – Beschäftigung, Bildung und Teilhabe vor Ort“ (2007 – 2008)

Demokratie und Toleranz verankern. Fortbildungen und Beratungen für Multiplikator/innen in der Berufsausbildung, gefördert durch das Bundesprogramm „entimon – gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus“ (2005 – 2006)

Verantwortung in der Nachbarschaft für Toleranz und Demokratie in Potsdam, gefördert durch das Bundesprogramm „Civitas – initiativ gegen Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern“ (2004 – 2005)

„Zukunft statt Gewalt“. Fortbildung für Mitarbeiter/innen in der Jugendberufshilfe, gefördert durch das Bundesprogramm „XENOS – Leben und Arbeiten in Vielfalt“ (2003 – 2005)

Praxisforschung zu „Auseinandersetzungen zwischen jugendlichen und erwachsenen Lebenswelten im Alltag kleinerer Gemeinden in Brandenburg“, gefördert durch die Stiftung Deutsche Jugendmarke (maßgeblich) und das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit des Landes Brandenburg (2003 – 2004)

MoMenTo!: MObil für MENschlichkeit und TOleranz! Beratung und Trainings für (Berufs-)Schulen, gefördert durch das Programm „XENOS – Leben und Arbeiten in Vielfalt“ (2002 – 2004)

Projekt PluToN – Pluralismus und Toleranz in der Nachbarschaft – ein Fortbildungs- und Trainingsprogramm zur Stärkung einer demokratischen und toleranten Nachbarschaftskultur in Quartieren der Stadt Hennigsdorf, gefördert durch das Bundesprogramm CIVITAS (2002 – 2003)

Lokaler Aktionsplan gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit für Toleranz und Demokratie in Potsdam, gefördert durch das Bundesprogramm „Entimon – Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit der Stadt Potsdam (2001 – 2004)

Tagung „Grenzenlose Jugendarbeit? – Herausforderungen an die sozialpädagogische und kommunale Praxis im Umgang mit rechten Jugendlichen, gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg“ (2000)

Theme by Danetsoft