Wissenschaftliche Begleitung der Partnerschaften für Demokratie im Bundesprogramm „Demokratie leben!"

Wissenschaftliche Begleitung der Partnerschaften für Demokratie im Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Die im Rahmen des neuen Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ geförderten „Partnerschaften für Demokratie“ (PfD) knüpfen konzeptionell an die Ansätze der Lokalen Aktionspläne an, die sich bewährt haben für die Entwicklung gemeinwesenorientierter Strategien zur Stärkung der Zivilgesellschaft, zur Förderung von Prozessen zur Demokratieentwicklung sowie zur Entwicklung lokaler/regionaler Bündnisse gegen Rechtsextremismus.
Die Partnerschaften für Demokratie werden durch die beiden sozialwissenschaftlichen Institute Camino und ISS-Frankfurt a.M. wissenschaftlich begleitet. Schwerpunkte der wissenschaftlichen Begleitung sind das Monitoring der Implementierung und Umsetzung der Partnerschaften für Demokratie, das Nachzeichnen ihrer Entwicklungen, die Untersuchung ihrer Zielerreichung sowie die vertiefende Bearbeitung folgender ausgewählter Themen: Jugendbeteiligung, inhaltliche Ausrichtung und strukturelle Veränderung der Arbeit der Begleitausschüsse, Aufbau von Strukturen und Entwicklung der Koordinierungsstellen zu Fachstellen, Vernetzung und Öffentlichkeitswirksamkeit sowie die Entwicklung der Aktions- und Initiativfonds und Umsetzung von Projekten.
Camino untersucht folgende Schwerpunkte:
Aufbau von Strukturen und Entwicklung der Koordinierungsstellen zu Fachstellen: Unter welchen Voraussetzungen regt die Koordinierungs- und Fachstelle Vernetzung und Kooperation vor Ort an und baut Fachlichkeit in Bezug auf die zu bearbeitenden Problemlagen auf?
Vernetzung: Welche Bedingungen sind für die Entwicklung und Gestaltung leistungsfähiger Netzwerke nötig? Untersucht werden die Dimensionen umfassende Einbindung relevanter Akteure, Grundlagen für eine zielgerichtete Zusammenarbeit sowie Netzwerkcharakter.
Öffentlichkeitswirksamkeit: Wie können die unterschiedlichen Teilbereiche von Öffentlichkeit (allgemeine Öffentlichkeit, Fachöffentlichkeit und lokale politische Öffentlichkeit) erreicht und zu einer Form von Engagement motiviert werden?
Entwicklung der Aktions- und Initiativfonds, z.B. Zielstellungen und Zielgruppen, Umsetzung, Projektformate, geförderte Ansätze und Akteure, Kooperationen, Umsetzung von Gender- und Diversity-Mainstreaming sowie Inklusion.
Die wissenschaftliche Begleitung geht sowohl quantitativ – mit standardisierten Onlinebefragungen – als auch qualitativ – mit Interviews – vor. Für die Interviews wurde ein Sample von 24 Partnerschaften für Demokratie ausgewählt. Gleichzeitig verfolgt die Wissenschaftliche Begleitung einen stark partizipativ ausgerichteten Ansatz, der durch ein prozesshaftes Vorgehen und durch Rückmelden von Zwischenergebnissen gekennzeichnet ist. In diesem Rahmen führt Camino regelmäßig Transferworkshops zu unterschiedlichen Themen durch und erstellt praxisnahe Handreichungen zu ausgewählten Fragestellungen.

Theme by Danetsoft