Evaluation des Projektes "BROTHERS – Gewaltprävention bei (geflüchteten) Jugendlichen"

Projektformat: Evaluation/Wissenschaftliche Begleitung

Auftraggeber/Fördergeber: Stiftung Deutsches Forum Kriminalprävention

Projektdurchführende: Sabine Behn, Daniel Schnarr, Moritz Fedkenheuer

Laufzeit: 01.11.2020 – 30.06.2023

Projektbeschreibung

Das Projekt „BROTHERS – Gewaltprävention bei (geflüchteten) Jugendlichen supported by HEROES“ zielt ab auf Peer-Arbeit und Dialog mit Jugendlichen, insbesondere aus ehrkulturellen Milieus, und verfolgt hierbei einen geschlechterreflektierenden Ansatz. Im Zentrum des Projektes stehen die BROTHERS – Jugendliche, die zu Peer-Educators ausgebildet werden und anschließend mit fachlicher Unterstützung Workshops für andere Jugendliche, zu Beginn überwiegend in Schulen, umsetzen. Träger des Projektes BROTHERS ist die Bonveno Göttingen gGmbH.

Die Evaluation des Projekts „BROTHERS“ fragt nach den Wirkungen des Projekts sowohl auf Ebene der BROTHERS als auch auf Ebene der einbezogenen Schüler*innen, nach den Umsetzungsprozessen sowie nach den Einflussfaktoren, die für das Projekt relevant sind. Um diese Fragestellungen zu beantworten, wird ein mehrperspektivisches und multimethodisches Evaluationsdesign umgesetzt. das sowohl quantitative als auch qualitative Instrumente einsetzt. Konkret kommen die folgenden qualitativen und quantitativen Methoden zum Einsatz:

  • Dokumenten- und Konzeptanalyse
  • Gruppendiskussionen mit den BROTHERS
  • Gruppendiskussionen mit den Teamleitern
  • Fragebogenbefragungen der an den Workshops teilnehmenden Jugendlichen
  • qualitative leitfadengestützte Interviews mit den BROTHERS, weiteren Projektbeteiligten sowie mit externen Akteuren