Evaluation der Implementierung eines Qualifizierungslehrgangs „(Umfeld-)Beratung im Phänomenbereich islamistisch begründeter Extremismus“

Projektformat:

Auftraggeber/Fördergeber: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Projektdurchführende: Sabine Behn, Dr. Kari-Maria Karliczek

Laufzeit: 01.05.2021 – 31.03.2022

Projektbeschreibung

Die Implementation eines Qualifizierungslehrgangs für Praktiker*innen im Arbeitsfeld „Deradikalisierung/Beratung des sozialen Umfelds (mutmaßlich) radikalisierter Personen“ dient der weiteren Professionalisierung des Berufsfeldes. In zehn mehrtägigen Modulen vermittelt der durch die Vereinigung Pestalozzi gGmbH umgesetzte Qualifizierungslehrgang die hierfür notwendigen Sach-, Methoden- und Handlungskompetenzen.

Camino ist damit beauftragt, die Implementierung des Qualifizierungslehrgangs „(Umfeld-)Beratung im Phänomenbereich islamistisch begründeter Extremismus“ zu evaluieren. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, inwieweit der Qualifizierungslehrgang den Bedarfen der Praxis in diesem Arbeitsfeld gerecht wird. Dabei kommen die Bedarfe der Teilnehmer*innen ebenso in den Blick wie Schnittstellen und die Einbettung in entsprechende Landesstrukturen.