Wissenschaftliche Begleitung von Modellprojekten zum "Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ (gefördert durch „Demokratie leben!“ - BMFSFJ)

Projektformat: Evaluation/Wissenschaftliche Begleitung

Auftraggeber/Fördergeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektdurchführende: Alina Goldbach, Jasmin Rocha, Till Sträter, Dorte Schaffranke, Yevgeniya Khabibulina

Laufzeit: 01.09.2017 – 31.12.2019

Weitere Informationen unter: https://www.demokratie-leben.de/bundesprogramm/ueber-demokratie-leben/zusammenleben-in-der-einwanderungsgesellschaft.html

Camino begleitet die im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ geförderten Modellprojekte zum Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft. Um rechtspopulistischen und menschenfeindlichen Haltungen entgegenzuwirken, wollen 39 Modellprojekte mit unterschiedlichen Ansätzen des Empowerments, der Konfliktbewältigung und der interkulturellen Öffnung einen stärkeren gesellschaftlichen Zusammenhalt und mehr Teilhabe von Menschen, die von Marginalisierung betroffen sind, erreichen. Ziel der wissenschaftlichen Begleitung ist es, die Diversität der Strategien zu untersuchen und die Wirkungen und Wirkungsmechanismen der Projekte nachzuvollziehen. Inhaltliche Schwerpunkte sind neben der Frage, wie die Modellprojekte Zielgruppen erreichen, auch Fragen der partizipativen Projektumsetzung, welche Ergebnisse und Wirkungen zu erkennen sind und inwieweit Erkenntnisse der Projekte sich auf die Regelpraxis übertragen lassen. Es kommen sowohl quantitative als auch qualitative Methoden zum Einsatz; darunter ein Umsetzungsmonitoring, qualitative Fallanalysen und teilnehmende Beobachtungen. Regelmäßige Workshops mit den Projektverantwortlichen sollen projektübergreifendes Lernen ermöglichen.