Zukunftskiez Hellersdorf

Projektformat: Praxisbegleitung

Auftraggeber/Fördergeber: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Projektdurchführende: Dr. Burglinde Hagert, Theresa Kunze, Victoria Schwenzer

Laufzeit: 01.09.2023 – 31.12.2023

Weitere Informationen unter:

Projektbeschreibung

Viele Kinder und Jugendliche in Hellersdorf-Nord leben in prekären sozioökonomischen Verhältnissen, das Familienleben ist oft von Krisensituationen und multiplen Problemlagen gekennzeichnet, dies erschwert ihnen einen erfolgreichen Bildungsweg. Um Kindern und Jugendlichen, die besonders von Armut betroffen sind, Möglichkeiten und Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsweg zu eröffnen und deren Persönlichkeitsentwicklung zu fördern, bedarf es attraktiver und innovativer Bildungseinrichtungen, die eng zusammenarbeiten. Das Projekt „Bildungscampus Kastanienallee 2“ (2021-2022) konnte diesbezüglich bereits eine Reihe von Erfolgen erzielen.

Das Vorhaben „Zukunftskiez Hellersdorf“ knüpft an die vorhandenen Strukturen des Bildungscampus Kastanie an, entwickelt diese aber weiter. Die Vision ist es, mit dem Zukunftskiez langfristig einen attraktiven Bildungsraum rund um die Kastanienallee zu schaffen, der leicht zugängliche Bildungsangebote für Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien bereithält, die von diesen auch genutzt werden.

Camino begleitet und koordiniert das Vorhaben „Zukunftskiez Hellersdorf“ auf Grundlage der fachlichen Erfahrungen und der Kenntnis der Akteur*innen und des Sozialraums. Im Mittelpunkt steht dabei die Organisationsentwicklung des Vorhabens Zukunftskiez: Es werden die strukturellen Grundlagen dafür geschaffen, dass das Vorhaben in Hellersdorf Nord gut umgesetzt werden kann. Gleichzeitig werden einzelne Maßnahmen pilothaft entwickelt, umgesetzt und im Hinblick auf die Erreichung der Zielgruppen bewertet. Auf Grundlage dieser Organisationsentwicklung kann dann der Zukunftskiez Hellersdorf vom kommenden Jahr 2024 an gut weiterentwickelt werden.

Neben dem langfristigen niedrigschwelligen Ausbau einer bedarfsgerechten Infrastruktur besteht das langfristige Ziel auch darin, die Qualität der Kooperationen sowohl zwischen den Akteur*innen aus den am Zukunftskiez beteiligten Einrichtungen als auch der Kooperation zwischen Akteur*innen aus den Einrichtungen und der Verwaltung zu fördern. Querschnittsthema für das Vorhaben ist die Förderung von Mehrfachnutzung auf dem Gebiet des Zukunftskiezes. Die Handlungsfelder, die im Zukunftskiez vorrangig bearbeitet werden sollen, umfassen die Themen „Sozialraum als Bildungsraum“ sowie „Elternarbeit, Elternbildung und Erziehungspartnerschaft“.